Leupold Hausverwaltung GmbH   >>   Wissenswertes   >>   Neubestellung einer Hausverwaltung

Sie wünschen die Neubestellung einer Hausverwaltung?

Sollten Sie als Eigentümer oder Verwaltungsbeirat einer Eigentümergemeinschaft in Absprache mit verschiedenen anderen Miteigentümern den Wechsel der Verwaltung wünschen, so steht Ihnen gemäß WEG das Recht zu, den bisherigen Hausverwalter zur Aufnahme eines Tagesordnungspunktes auf die Einladung zur nächsten ordentlichen Eigentümerversammlung zu verpflichten.

Grundlage für diese Bestimmung ist, dass mindestens 25 % der Miteigentümer – gezählt nach ihren Miteigentumsanteilen – die Aufnahme eines solchen Tagesordnungspunktes fordern.

Bei der Formulierung der Tagesordnung für die anstehende Eigentümerversammlung ist es nicht ausreichend, wenn Ihr Tagesordnungspunkt z. B. „Beschlussfassung über die Wiederbestellung der Firma xy“ oder „Beschlussfassung über die Verlängerung des Verwaltervertrages“ o. ä. lautet.

In diesem Fall darf in dieser Eigentümerversammlung nur Beschluss über die erneute Bestellung bzw. Verlängerung des Vertrages Ihrer bisherigen Hausverwaltung gefasst werden.

Achten Sie bitte bei einer beabsichtigten Neuwahl einer Hausverwaltung darauf, dass der bisherige Verwalter die Formulierung „Beschlussfassung über die Neuwahl einer Hausverwaltung“ verwendet bzw. den Tagesordnungspunkt vor dem Versandt der Einladung mit Ihnen abspricht und aufgenommen hat.

Wünschen Sie ein unverbindliches Verwaltungsangebot?
Download Word-Dokument:
Anfrage wegen der eventuellen Übernahme der Verwaltertätigkeit
Bitte füllen Sie die für uns zur Erarbeitung eines Angebotes notwendigen Felder aus. Gerne werden wir Ihnen ein Verwaltungsangebot zusenden.

Selbstverständlich stehen Ihnen unsere fachkundigen Mitarbeiter auch gerne telefonisch oder zu einem persönlichen Gespräch jederzeit zur Verfügung.

Leupold Hausverwaltung GmbH   >>   Wissenswertes   >>   Neubestellung einer Hausverwaltung
Copyright © Leupold Hausverwaltung GmbH